Unsere Filme

Unsere Filme haben verschiedene Motivationen und Themen. Aber eins haben sie alle gemein: Expert*innen, sind jene die betroffen sind. Unsere Filmgeschichten entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Protagonist*innen, denn es sind schließlich ihr Gesicht und ihre Meinung, die später auf der Leinwand zu sehen sind.

Menschenleben für ein Fußballturnier aufs Spiel zu setzen? Zerstörte Vereinskulturen durch profitorientierte Investoren? Die Verdrängung einkommensschwacher Schichten aus den Fußballstadien? 
"Unser Fußball" beleuchtet die Vereinnahmung eines weiteren Kulturbereiches durch den Neoliberalismus. Ein Appell, sich dem zu widersetzen!

Ein Land mit demokratischer Verwaltung, eigener Währung und friedvoller Bevölkerung, das es trotzdem auf dem Papier noch gar nicht gibt? "Unrecognized" erzählt eine berührende Geschichte über das Somaliland, einen vielversprechenden Staat im Horn von Afrika ohne internationale Anerkennung.

Die Wahrheit ist nicht nur eine Tochter der Zeit, sondern oft auch der Perspektive. Der interaktive Kurzfilm "Klavir", von drehlirium und der FH St. Pölten co-produziert, lässt die Zuseher*in dies am Beispiel der Interaktion einer Asperger-Autistin mit einer neuro-typischen Person auf kreative Weise selbst erfahren.

Wer ist eigentlich doc*mas?

Logo

© doc*mas 2022. Alle Rechte vorbehalten.